STARTSEITE

Ferienwohnung

FeWo Sauna

FeWo Preise

Bilder

Belegungskalender

Ferienwohnung App

Reiseziel Holtgast

Anfahrt

Kontakt


Impressum


Single Ferienhaus



Schnupperurlaub

Freizeit und Wellness

Familienurlaub

Singleurlaub

Nordseeurlaub

Sommerurlaub Nordsee

Winterurlaub Nordsee

Strände an der Nordsee

Esens und Umgebung

Regatta Neuharlingersiel

Wattensail Carolinensiel

Angeln in Ostfriesland

Fischen Nordsee

Rad fahren in Ostfriesland

Boßeln in Ostfriesland

Ostfriesensport

Brauchtum Ostfriesland

Moin Moin

Ostfriesische Spezialitäten

Ebbe und Flut

Deichbau

Weihnachtsmärkte

Ausflugsziele

 

Erfolgreich mit Ferienwohnungen in Ostfriesland

Lange sind sie vorbei, die Zeiten als Urlaub immer gleichbedeutend mit einer Reise in den Süden war. Gerade dann, wenn man einen bangen Blick auf die Klimaveränderungen wirft, wird doch der Norden Europas als Urlaubsregion immer attraktiver. Und natürlich auch der Norden von Deutschland. Und dann geht es nach Ostfriesland. Vor allem in den Sommermonaten können Sie hier einen sonnigen Urlaub erleben, wie Sie ihn in der Vergangenheit vielleicht nur vom Süden Europas her kannten.


Ihre Ferienwohnung an der Nordsee

Hotel oder Ferienwohnung? Für viele Nordseefans ist diese Entscheidung längst gefallen: Die Ferienwohnung bietet einfach mehr Freiheiten als das Hotel. Hier sind Sie der eigene Herr (oder die Frau) des Hauses.

Und wenn Sie in Holtgast Ihren Urlaub verbringen, dann bietet sich die Ferienwohnung Kutscherhuus als Unterkunft an. Und das für bis zu fünf Personen. Der Weg zur Nordsee ist hier nicht weit und mit einer gut gepflegten Gartenanlage haben Sie auch am Abend nach Ihren Ausflügen einen schönen Ort zu verweilen. Und als ganz besonderes Highlight bietet sich auch die kostenlose kleine Gartensauna an. Wenn Sie am Tag die erfrischenden Winde der Nordsee genießen, so können Sie sich am Abend an der angenehmen Hitze der Sauna wärmen. Mit einer Gesamtwohnfläche von 100 Quadratmetern haben Sie auch Indoor viel Platz und Auslauf.


Warum ist das Kutscherhuus im Internet so erfolgreich?

Der Erfolg einer Ferienwohnung hängt von vielen Faktoren ab. Das beginnt schon mit der Ausstattung der Unterkunft. Ein W-LAN Internetanschluss sollte zu einer modern eingerichteten Ferienwohnung genauso dazu gehören wie der Kabel- oder Satellitenanschluss für den Fernseher. Die Küche einer Ferienwohnung muss nicht groß sein, sie sollte aber über alle elektronischen Küchengeräte verfügen, die der Reisende braucht, wenn er sich am Abend seinen selbstgefangenen Fisch zubereiten möchte. Ja, das ist ein weiterer Vorteil einer Ferienwohnung im Vergleich zum Hotel: Die Gäste können selber kochen und sich selbst versorgen. Auch eine schöne Gartenanlage und eine ansprechende Einrichtung zeichnen eine erfolgreiche Ferienwohnung aus.


Verschiedene Unterkünfte

Wer in den Urlaub fährt, der hat die Wahl zwischen verschiedenen Unterkünften. Ganz klar, der Klassiker ist das Hotel. Hier wird der Tourist rundum versorgt und das auf Wunsch auch auf der Basis der Vollpension. Das Bett wird vom Hotelpersonal gemacht, stets liegt ein frisches Handtuch im Badezimmer bereit und auch eine warme Mahlzeit steht zur rechten Zeit auf dem Tisch. Wer diese Art zu urlauben liebt, den wir es ins Hotel ziehen. Etwas selbständiger aber auch freier ist man dann in der Ferienwohnung. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Ferienwohnung und einem Ferienhaus? Im Norden Europas hat sich der Begriff „Ferienhaus“ etabliert. So sind Ferienhäuser etwa in Dänemark oder in Norwegen kleine Bauten, die für sich alleine stehen. Im Vergleich dazu: Es können durchaus mehrere Ferienwohnungen in der selben Immobilie untergebracht sein. Wer also gänzlich autonom sein möchte, der wird vielleicht in einem Ferienhaus glücklicher sein. Es gibt allerdings auch Ferienwohnungen, die in einem alleinstehenden Haus untergebracht sind und sich dennoch als „Ferienwohnung“ bezeichnen. Die Grenzen sind hier manchmal fließend.

Ein „Ferienappartement“ ist allerdings in aller Regel eine Wohnung in einem größeren Gebäudekomplex. Im Süden Europas werden entsprechende Angebote auch als Finca bezeichnet. Ein Ferienbungalow ist in aller Regel eine Ferienunterkunft, die nur aus einem Geschoss besteht. Das macht die Immobilie vor allem auch für Senioren gut zugänglich. Wer nur ein Bett zum Schlafen benötigt, der kann sich auch mit einem Gästezimmer begnügen.

Was gibt es noch für Optionen als Ferienunterkunft? Da bietet sich etwa der Ferien-Bauernhof an. Hier können Sie das Landleben hautnah erleben und manchmal sogar erschnuppern. Es gibt auch Ferienbauerhöfe, bei denen die Feriengäste durchaus in den Hofbetrieb integriert werden. Der Urlaub wird dann zu einer erlebnispädagogischen Aktion. Ein Urlaub, den Sie vielleicht nicht so schnell wieder vergessen werden. Ein Urlaub im Wohnmobil macht Sie ganz besonders flexibel. Heute nächtigen Sie am einen Campingplatz, morgen an einem anderen. Schön, wenn man die Ferienunterkunft auf diese Weise mit sich führen kann. Moderne Ferienanlagen sind auf die unterschiedlichsten Urlaubsfreunde eingestellt: Sie bieten Zeltplätze an, Stellplätze für das Wohnmobil und manchmal auch schon kleine Mobilheime für die etwas komfortablere Nächtigung.


Versichert in die Reise starten

Wenn sich der Mensch in früheren Zeiten auf die Reise machte, dann war das auch immer ein Abenteuer. Doch der Tourist von heute möchte selbstredend im Urlaub nicht gleich sein Leben riskieren. Ja, er möchte die mit einer Reise verbundenen Risiken so klein halten, wie es nur geht. Und dann kommen die Reiseversicherungen ins Spiel. Und das fängt schon bei der Reiserücktrittskostenversicherung an. Denn wenn es arbeitstechnisch einen Engpass gibt, dann fühlt sich ein Arbeitgeber schon manchmal genötigt, dem urlaubswilligen Arbeitnehmer kurzfristig den Urlaub wieder auszureden. Wird die laufende Reise abgebrochen, dann kann die Reiseabbruchsversicherung ins Spiel kommen. Bei Auslandsreisen wird die Reisekrankenversicherung interessant. Weiterhin bieten sich noch die Reiseunfallversicherung, die Reisegepäckversicherung und die Reiseumbuchungsversicherung an.


Die Vermarktung von Ferienwohnungen

Eine erfolgreiche Ferienwohnung ist eine solche, die auch ihre Zielgruppe erreicht. Der Erfolg als Vermieter von Ferienunterkünften hängt zunächst einmal von der Region ab. Eine Ortschaft, die für Touristen bisher wenig attraktiv oder unbekannt war, musst erst einmal zur Ferienregion gemacht werden. Und das kann ein weiter Weg sein. Auf der anderen Seite: Bieten Sie Ihre Ferienwohnung in bekannten Feriengebieten, wie etwa der Nordsee an, dann gibt es im Regelfall auch Mitbewerber, gegen die Sie sich behaupten müssen.


Die rechtliche Seite

Wer darf überhaupt eine Ferienwohnung vermieten? Kann jede Wohnung zur Ferienwohnung werden? Ganz so einfach ist es leider nicht. Das Bauamt einer Kommune darf bestimmen, welche Nutzung von Immobilien in einem Ortsteil (oder einer Straße) gestattet ist und welche nicht. Bevor Sie sich also dafür entscheiden, Ihre Immobilie als Ferienwohnung zu vermieten, sollten sie unbedingt beim Bauamt nachfragen. Wer selbst nur Mieter der Wohnung ist, braucht auch ein Einverständnis des Vermieters zur Weitervermietung als Ferienwohnung.

Erlöse aus der Vermietung Ihrer Ferienwohnung sind natürlich auch steuerpflichtig. Eine Gewerbeanmeldung ist nicht in jedem Fall vonnöten. Auf einen Besuch beim Finanzamt oder beim Steuerberater sollten Sie nicht verzichten, bevor Sie mit der Vermietung der Ferienimmobilie beginnen.


Die Ferienwohnung erfolgreich vermarkten

Sie bieten eine Ferienwohnung an und niemand weiß davon? Dann werden auch die Gäste ausbleiben. Die Herausforderung bei der Vermarktung einer Ferienwohnung liegt daran, dass die Zielgruppe eben nicht vor Ort zu erreichen ist, sondern von überall herkommen kann. Da genügt es nicht, ein bisschen Networking am Ort zu betreiben, so wie es der Bäcker tut oder der Marketing-Chef des lokalen Autohauses. Nicht selten gibt es allerdings einen Tourismus-Verein an Ort. Dieser bündelt die Marketingkräfte der lokalen Anbieter und setzt sich das Ziel, die Region touristisch attraktiv zu machen. Wenn Sie nicht als Einzelkämpfer agieren möchten, sollten Sie hier Mitglied werden. Die touristischen Angebote werden oft auch kommunal verwaltet, so wie etwa von den Fremdenverkehrsämtern Bensersiel und Neuharlingersiel an der Nordsee.


Vermarktung über das Internet

Unverzichtbar ist heute das Marketing über das Internet. Das gilt für praktisch jede Branche und ganz besonders für die Vermarktung von Ferienunterkünften. Denn hier ist es ganz besonders wichtig, nicht nur die Nachbarschaft, sondern eine globale Zielgruppe zu erreichen. Hier bieten sich kostenlose Ferienportale an, aber auch kostenpflichtige. Bekannte Namen sind hier FeWo-Direkt, Hometogo oder auch Trivago und Holidaycheck. Bei den kostenlosen Portalen ist Zeit das einzige Investment und im Idealfalle sollten Sie jeden kostenlosen Eintrag nutzen, den Sie bekommen können. Bei den kostenpflichtigen Webseiten müssen Sie natürlich Ihr Budget im Blick behalten. Ein teurer Eintrag in einem Portal, das selbst nicht gut in der Suchmaschine zu finden ist, wird die gewünschte Werbewirkung vermutlich nicht erreichen.

Doch wie finden Sie die Ferienportale, die zu neuen Besuchern in Ihrer Ferienwohnung führen? Ganz einfach: Suchen Sie so, wie es der Tourist machen würde. Geben Sie in die Suchmaschine ihren Ort oder Ihre Region zusammen mit dem Begriff „Ferienwohnung“ ein und schauen Sie sich die Ergebnisse an. Sie werden dann Urlaubsportale sehen oder auch Mitbewerber. Auch von den Webseiten Ihrer Mitbewerber können Sie vielleicht vieles lernen. Lassen Sie sich inspirieren, ohne gleich die ganze Seite zu kopieren.


Suchmaschinenoptimierung – Auch ein wichtiges Thema

Ja, auch ohne eine eigene Webseite geht es heute kaum noch. Hier können Sie Ihre Ferienwohnung in Wort und Bild von der schönsten Seite aus präsentieren und ein globales Publikum erreichen. Und jedes Mal, wenn Sie sich in ein anderes Ferienportal eintragen, können Sie dann einen Link zur eigenen Webseite setzen. Und links wiederum sind Rankingfaktoren für die Suchmaschine. Und dann sind wir auch schon beim Thema der Suchmaschinenoptimierung: Es ist gut, wenn Sie mit einer eigenen Webseite im globalen Netz vertreten sind. Noch besser ist es, wenn Sie auch über die Suchmaschinen gefunden werden. Die Suchmaschine Google spricht mittlerweile von mehr als 300 Rankingfaktoren, die alle miteinander zusammenwirken um das Ranking der Suchergebnisse zusammen zu führen. Was bedeutet in diesem Zusammenhang „Ranking“? Es gibt meist sehr viele Webseiten, die für eine Suchanfrage relevant sind. Und es ist die Aufgabe des Rankings einer Suchmaschine festzulegen, welche Suchergebnisse auf den ersten Ergebnisseiten dargestellt werden. Denn dies geschieht nicht durch Zufall, sondern anhand von vielfältigen Faktoren, nach denen die Seiten beurteilt werden. Das kann beispielsweise die Verlinkung einer Seite sein, aber auch die Textinhalte sind wichtig, ebenso der Besucherfluss aus den sozialen Netzwerken oder auch die regelmäßige Aktualisierung der Inhalte.

Der Erfolg einer Ferienwohnung ist also kein Zufallsfaktor. Wer stetig am Marketing für das eigene Angebot arbeitet (und das sowohl online, wie auch offline) hat gute Chancen bei der Zielgruppe zu punkten und eine gute Auslastung der Immobilie herbeizuführen.