STARTSEITE

Ferienwohnung

FeWo Sauna

FeWo Preise

Bilder

Belegungskalender

Ferienwohnung App

Reiseziel Holtgast

Anfahrt

Kontakt


Impressum


Single Ferienhaus



Schnupperurlaub

Freizeit und Wellness

Familienurlaub

Singleurlaub

Nordseeurlaub

Sommerurlaub Nordsee

Winterurlaub Nordsee

Strände an der Nordsee

Esens und Umgebung

Regatta Neuharlingersiel

Wattensail Carolinensiel

Angeln in Ostfriesland

Fischen Nordsee

Rad fahren in Ostfriesland

Boßeln in Ostfriesland

Ostfriesensport

Brauchtum Ostfriesland

Moin Moin

Ostfriesische Spezialitäten

Ebbe und Flut

Deichbau

Weihnachtsmärkte

Ausflugsziele

 

Ostfriesisch essen und trinken

Ostfriesisches Essen ist eine Spezialität für sich. Hier gibt es viele eher unbekannte, aber schmackhafte Gerichte, die man als Urlauber ausprobieren kann. Aber auch in Sachen Trinken hat Ostfriesland einiges zu bieten. So ist der ostfriesische Tee weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und es gibt einige Gerichte, die man eigentlich nur in Ostfriesland kennt und isst. Dazu gehören zum Beispiel die Updrögt Bohnen. Es handelt sich dabei um ein traditionelles Gemüse, das einen Status als echter Geheimtipp erreicht hat. Es handelt sich dabei um eine ebenso gehalt- wie geschmackvolle Speckbohne, die typisch nahrhaft ist. Denn in Ostfriesland ist das Klima besonders im Winter von jeher eher rau und es wird traditionell hart gearbeitet, so dass ostfriesische Gerichte meist sehr deftig und eher etwas für anstrengende Wintertage sind.

Ferienwohmumg Kutscher im Winter
Winter in Holtgast
Ferienwohmumg Kutscher im Winter
Winter in Holtgast

Wer in Ostfriesland einen Winterspaziergang gemacht hat und sich jetzt äußerlich wie innerlich aufwärmen will, für den sind Updrögt Bohnen genau richtig. Eine Aktivität in Ostfriesland ist das Besen werfen auf Plattdeutsch Bessensmieten. Hierbei handelt es sich um eine winterliche Aktivität, bei der man einen gemeinsamen Ausflug unternimmt. Dann fährt man gemeinsam zu einem Landgasthof, wo dann Grünkohl mit Pinkel serviert wird. Dabei ist es ein sehr fettes Gericht, bei dem Kochwürste und Speck mit Kassler und Rippchen aufgetischt werden. Pinkel kann dabei mehrere Bedeutungen haben.

Kinnertoen
Typisch ostfriesisches Grünkohlgericht
Kinnertoen
Typisch ostfriesisches Grünkohlgericht

Die ostfriesische Bohnensuppe ist im Gegensatz dazu gar nicht, wonach sie sich anhört: Hierbei handelt es sich ausnahmsweise mal nicht um ein deftiges, wärmendes Gericht. Stattdessen gilt die ostfriesische Sienbohnensopp, wie man die Suppe auf Plattdeutsch auch nennt, als Kinderzehen-Bowle namens Kinnertoen Bowle auf Ostfriesisch, was ihre Beschaffenheit und kulturelle Einbindung schon wesentlich besser trifft. Denn die darin enthaltenen „Bohnen“ ähneln tatsächlich kleinen Zehen: Wenn ein Kind geboren wird, kommt diese besondere Suppe zur Feier des Tages auf den Tisch. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Branntwein und Rosinen, die wie eine Suppe gelöffelt werden muss und tatsächlich in Suppenschälchen serviert wird. Rund eineinhalb Wochen vor dem errechneten Geburtstermin beginnt der Vater in spe damit, die ostfriesische Bohnensuppe anzusetzen und lässt sie dann reifen, bis das Baby da ist. Dann hat sich der Zucker aufgelöst und die Rosinen sind mit dem Alkohol voll gezogen und es kann eine große Geburtsparty gefeiert werden. Das ist zumindest die traditionelle Situation, in der eine solche Suppe auf den Tisch kommt.

Ostfriesische Teezeremonie
Idylle bei Carolinensiel
Ostfriesische Teezeremonie
Idylle bei Carolinensiel

Als Urlauber kann man sie aber heutzutage auch als kleinen Gag nach einem Turnier des ostfriesischen Volkssports Boßeln oder nach einer Wintertour genießen. Auch in der Ostfriesentorte ist oft ein wenig Sienbohnensopp enthalten, so dass es genug Gelegenheiten gibt, dieses Regionalgericht standesgemäß zu probieren. Ganz in dieser Tradition des Hochprozentigen mit Pfiff ist auch der Rum mit Bunk zu sehen, bei dem man ein Stück Würfelzucker in ein Schnapsglas legt und es dann mit Rum auffüllt. Dazu sagt man immer einen kleinen, traditionellen Trinkspruch auf Platt und prostet sich zu. Entstanden ist diese kleine, nette Tradition ebenfalls im Winter, kann aber das ganze Jahr über ausprobiert werden. Besonders prägend ist aber wie gesagt natürlich vor allem die ostfriesische Teekultur, die weltberühmt geworden ist. Es gibt sogar eine eigene ostfriesische Teezeremonie, die mit der asiatischen durchaus konkurrieren kann. Pro Kopf sorgen die Ostfriesen statistisch gesehen dafür, dass Deutschland den weltgrößten Teekonsum hat – jeder Ostfriese trinkt durchschnittlich fast 300 Liter Tee im Jahr, während die anderen Regionen in Deutschland nur gut ein Zwölftel davon trinken. Ostfriesentee besteht aus Assamsorten und ist sehr kräftig und wird mit Kandis und Sahne getrunken.

Hinweis:
Die Biddateien (Grünkohl mit Pinkel und Kinnertoen) auf dieser Seite wurden unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation veröffentlicht.
Quelle: wikipedia.org