STARTSEITE

Ferienwohnung

FeWo Sauna

FeWo Preise

Bilder

Belegungskalender

Ferienwohnung App

Reiseziel Holtgast

Anfahrt

Kontakt


Impressum


Single Ferienhaus



Schnupperurlaub

Freizeit und Wellness

Familienurlaub

Singleurlaub

Nordseeurlaub

Sommerurlaub Nordsee

Winterurlaub Nordsee

Strände an der Nordsee

Esens und Umgebung

Regatta Neuharlingersiel

Wattensail Carolinensiel

Angeln in Ostfriesland

Fischen Nordsee

Rad fahren in Ostfriesland

Boßeln in Ostfriesland

Ostfriesensport

Brauchtum Ostfriesland

Moin Moin

Ostfriesische Spezialitäten

Ebbe und Flut

Deichbau

Weihnachtsmärkte

Ausflugsziele

 

Im Urlaub Neuharlingersiel besuchen

Die schöne Gemeinde mit dem erst mal etwas langen Namen Neuharlingersiel ist ein wunderbares Ausflugsziel und auch schon seit 1979 ein staatlich anerkanntes Nordseeheilbad. Dazu sind Ostbense und Altharlingersiel als Ortsteile offizielle Küstenbadeorte und das ebenfalls schon bis ins Jahr 1985 zurück gehend. Kein Wunder also, dass die Besucher den Ort lieben und viele Tagesausflüge hierher kommen.

Kutterregatta Hafen Neuharlingersiel
An der Hafenpromenade in Neuharlingersiel
Kutterregatta Hafen Neuharlingersiel
An der Hafenpromenade in Neuharlingersiel

Wo findet man Neuharlingersiel?

Das Nordseeheilbad Neuharlingersiel liegt geographisch zwischen Ostbense am Deich, Groß Holum und Carolinensiel im Nordwesten von Niedersachsen und gehört zum Landkreis Wittmund. Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer grenzt an Neuharlingersiel. Die Ferienwohnung Kutscherhuus mit einer Sauna befindet sich auch nur wenige Autominuten von diesem Ort entfernt. Auch mit dem Fahrrad kommen Sie bequem auf schöne Strecken nach Neuharlingersiel.


Geschichte von Neuharlingersiel

Neuharlingersiel ist ein gewachsener Ort voller Geschichte und wird 1693 erstmalig urkundlich erwähnt. Als in der Harlebucht ein Deich gebaut wurde, trotzen auch die Neuharlingersieler ihr Marschland dem Meer ab und der Ort konnte gegründet werden. Die Harlebucht erstreckte sich damals auf einer Fläche von  Neuharlingersiel bis nach Minsen und ins Landesinnere bis nach Berdum. Schon früh besaß der Ort einen Hafen mit Fischkutter, der ihm eine gewisse lokale Bedeutung verlieh und bis heute erhalten ist. Hier können Besucher einen geschichtsträchtigen Spaziergang machen und sich ins Mittelalter zurück versetzen oder auch einfach den Anblick der bunten Kutter genießen. Neuharlingersiel als neue Gemeinde entstand erst recht spät im Jahr 1972 durch den Zusammenschluss von Altharlingersiel und Ostbense. Entsprechend dieser langen Geschichte besitzt der Ort auch ein eigenes Wappen. Ein goldener Zweimaster auf blauem Hintergrund erinnert an die Tradition der Großsegler und die Farben verdeutlichen die regionale Verortung im Harlingerland.

Typischer Yachthafen
Schaf auf dem Deich bei Neuharlingersiel
Typischer Yachthafen
Schaf auf dem Deich bei Neuharlingersiel

Sehenswürdigkeiten vor Ort

In Neuharlingersiel findet man neben dem idyllischen Krabbekutterhafen viele weitere Sehenswürdigkeiten. Das ist zum Beispiel das Buddelschiffmuseum, das einem auf unterhaltsame Weise diesen Aspekt der regionalen Kultur näher bringt. Auch die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger hat eine Ausstellung in Neuharlingersiel eingerichtet, in der Besucher unter anderen alte Gerätschaften bestaunen können. Schließlich befindet sich hier auch ein Stützpunkt des Seenotrettungsbootes eben dieser Gesellschaft. Eine Sehenswürdigkeit für sich ist auch die Seriemer Mühle, die man gesehen haben sollte. Weiterhin hat der lokal in Esens ansässige Bildhauer Hans Christian Petersen die zwei Skulpturen mit den Namen Alt- und Jungfischer geschaffen, die seit 2000 im Neuharlingersieler Hafen stehen. Dort liegt auch seit 2010 dauerhaft das Traditionsschiff Lulu Meinders, das als früherer Fischkutter 1963 gebaut wurde und heute noch zu besichtigen ist. Es gibt hier jedes Jahr wieder eine Kutterregatta, einen Sieler Markt und ein lokales Schützenfest. Bekannt ist Neuharlingersiel im übrigen auch als Drehort. 2006 wurde hier der Kinderfilm namens Der Seehund von Sanderoog gedreht. Auch Doktor Martin spielt fiktional wie in echt in Neuharlingersiel und auch das Bermuda-Dreieck Nordsee wurde hier in Teilen abgedreht.

Familienstrand in Neuharlingersiel
Schwan bei Ostbense
Familienstrand in Neuharlingersiel
Schwan bei Ostbense

Kulinarisch Essen und Trinken in Neuharlingersiel

Sehr alt, nämlich aus dem Jahr 1755, ist der Sielhof, der um 1900 noch einmal erneuert wurde und die Geschichte ebenfalls anfassbar werden lässt. Im Erdgeschoss gibt es ein Restaurant, in dem Gäste nicht nur lecker essen, sondern auch Reste der barocken Innenausstattung bewundern. Ein Kamin aus dem Jahr 1756 hat hier mit den berühmten Delfter Kacheln überlebt und im Obergeschoss gibt es noch eine alte Holzdecke. Ganz in der Nähe kann man über eine Brücke mit einem Geländer aus echten Walfischknochen in einen Park gelangen - ebenfalls ein echter Trip in die Vergangenheit. Historisch essen kann man weiterhin im Gasthaus Am Hafen West 13, das rund 300 Jahre alt und damit das älteste Wohngebäude von ganz Neuharlingersiel ist. Viele gute Restaurants und Gaststätten befinden sich auch rund um die schöne rustikale Hafenpromenade, wo Urlaubsgäste und Einheimische die ostfriesische kulinarische Küche oder internationale Küche genießen können. In einer Teestube können Urlauber auch traditionell Tee (Teetied) trinken.